030301 SE Prostitution in Österreich

  • 2-std., 4,0 ECTS
  • Zeit und Ort:
    • Vorbesprechung: 27.03.2018 15-16:30; Schenkenstraße 4, 2. Stock, Besprechungsraum

    • Ort für alle VeranstaltungenBesprechungsraum, Schenkenstrasse 4, 2. Stock, Institut für Strafrecht und Kriminologie

    • Vorbesprechung 1: Anmeldung und Themenvergabe
      Dienstag, 27. März 2018 15:00-16:30

    • Vorbesprechung 2: Gliederung, Hinweise zu Forschung, Präsentation und Seminararbeit
      Freitag, 13. April 2018 14:00-15:30

    • Präsenzeinheiten
      Dienstag, 5. Juni 2018 13:00-18:00
      Dienstag, 12. Juni 2018 13:00-18:00
      Dienstag, 19. Juni 2018 13:00-18:00

      Es ist erforderlich, dass die Studierenden an allen Terminen persönlich anwesend sind.

  • max. 15 Teilnehmer/Innen


Information

Anmeldung

InteressentInnen werden gebeten, bis 23. März 2018 ihr Interesse per E-Mail an andreas.schloenhardt@univie.ac.at zu bekunden. Weitere Informationen zum Seminar, einschließlich Benotungsmethode und Themenvorschläge werden per E-Mail an die InteressentInnen versendet.
Die verbindliche Anmeldung erfolgt ausschließlich in der Vorbesprechung am 27. März 2018. Dazu ist die Anwesenheit bei der Vorbesprechung erforderlich.
Die Anwesenheitspflicht ist gemäß § 10(2) der Satzung als Mindestanforderung festgelegt. Studierende müssen an allen Präsenztagen anwesend sein. Abmeldungen vom Seminar sind nur bis einschließlich 6. April 2018 möglich. Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 15 beschränkt.

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar werden die verschiedenen Erscheinungsformen der Prostitution in Österreich kritisch erörtert, die jeweiligen Rechtsrahmen beleuchtet sowie die Situationen von Personen die in der Prostitution tätig sind oder damit in Kontakt stehen analysiert. Dabei werden sowohl kriminologische, strafrechtliche sowie sozialwissenschaftliche Perspektiven betrachten um einen möglichst differenzierten Einblick in die Prostitution speziell in Österreich zu gewinnen.

InteressentInnen werden gebeten, bis 23. März 2018 ihr Interesse per E-Mail an andreas.schloenhardt@univie.ac.at zu bekunden. Weitere Informationen zum Seminar, einschließlich Benotungsmethode und Themenvorschläge werden per E-Mail an die InteressentInnen versendet.


Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel
Die Leistungsbeurteilung erfolgt auf Basis eines Referats (35% der Gesamtnote), einer Seminararbeit (65% der Gesamtnote), sowie der generellen Mitarbeit und Diskussionsbereitschaft im Rahmen der Präsenzeinheiten.

Die Anwesenheitspflicht ist gemäß § 10(2) der Satzung als Mindestanforderung festgelegt. Abmeldungen vom Seminar sind nur bis einschließlich 4. April 2018 möglich.


Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab
Die Recherchearbeit für die Seminarthemen wird mit verschiedenen Schwierigkeiten und grossem Zeitaufwand verbunden sein. Von der TeilnehmerInnen wird zudem erwartet, dass Sie auch außerhalb der Seminartermine eng zusammenarbeiten und differenziert und vorurteilsfrei mit den Seminarthemen umgehen können. Vorherige wissenschaftliche Forschungsarbeit wäre von Vorteil.