030138 Seminar aus Finanzstrafrecht "Tax and Crime"

(für DiplomandInnen und DissertantInnen)

Gemeinsam mit Dr. Bernhard Gröhs und MMag. Alexander Lang
im Rahmen der Kooperation mit Deloitte

  • 2 Stunden, 4,0 ECTS credits
  • Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
  • Das Seminar findet in Kooperation mit Deloitte (Dr. Gröhs und MMag. Lang) statt.
    Deloitte ist die führende Prüfungs- und Beratungsgesellschaft in Österreich. Das breite Leistungsspektrum umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Financial Advisory.
  • Blocklehrveranstaltung
  • Beschränkte Teilnehmerzahl, max. 15 Teilnehmer (Diplomanden), 5 Dissertanten
  • DETAILLIERTERE INFO SIEHE WEITER UNTEN!
  • KONTAKT: Mag. Katharina Haslinger

Willkomnen beim Seminar in Wirtschaftsstrafrecht!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Willkommen beim Seminar in Finanzstrafrecht!

Aufgrund der Direktiven des Rektorats ist es leider nicht möglich, das Seminar – so wie konzipiert – mit einer gemeinsamen Interaktion im Seminarraum zu beginnen. Das Seminar findet aber statt, auch wenn einige Adaptierungen nötig sind.

  1. Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ab jetzt elektronisch an das Sekretariat. Bei der Anmeldung bitte bereits das Seminarthema wählen. Es gibt 15 Plätze für das Diplomandenseminar und 5 Plätze für Dissertanten. Die Anmeldung wird – weil noch nicht klar ist, ob es einen Überhang an Anmeldungen gibt – erst mit Bestätigung vom Sekretariat wirksam. Anmeldung bitte bis 18.3. Über die Aufnahme entscheidet der LV-Leiter. Es ist nicht sinnvoll, das Seminar zu besuchen, wenn man die MP aus Strafrecht noch nicht absolviert hat.
  2. Themenwahl: Bitte drei Themen wählen, je nach Präferenz mit A, B und C. Es ist auch möglich, ein eigenes Thema vorzuschlagen. Die Letztzuteilung erfolgt durch den LV-Leiter, so weit wie irgend möglich nach Maßgabe Ihrer Präferenzen. Bekanntgabe der Zuteilungen Ende kommender Woche. Danach kann man zu arbeiten beginnen!
  3. Seminartermine: Die Termine vor Ostern können leider allesamt nicht stattfinden. Es ist wegen Terminkollisionen nicht möglich, die ausgefallenen Seminarstunden „einfach“ an den nachfolgenden Mittwochen im April/Mai einzuarbeiten. Wir werden uns aber bemühen, einen „Zwischentermin“ anzubieten (möglicherweise geblockt auf ein oder zwei Einheiten, möglicherweise auch am Abend), um ein gemeinsames „Warm-werden“ im Finanzstrafrecht zu ermöglichen. Dabei soll es eine Einführung ins Finanzstrafrecht anhand von Fällen geben. Näheres dazu, sobald sich die weitere Entwicklung absehen lässt.
  4. Präsentation: 14.5.2020, 8:30-14:30h.
  5. Abgabe der Seminararbeiten: Ende Juni. Es wird hier keine Terminverschiebung geben.
  6. Zusatzprogramm wird es keines geben.
  7. Für die Anforderungen an Diplomandenseminararbeiten besteht ein allgemeines Merkblatt des Instituts.



Unterlagen