030283 UE Anfängerübung zur Falllösung aus Strafrecht

  • 1-std., 2,0 ECTS
  • Zeit und Ort: Montag, 15.30 - 16.30 Uhr, wöchentlich, Hörsaal SEM 20, Juridicum
  • Beginn: Montag, 09.03.2020
  • max. 90 Teilnehmer

UPDATE

Achtung! Neu aufgrund der COVID19-Situation:

Aufgrund der Umstellung auf Fernlehre müssen auch die Klausuren in Fernmodus stattfinden. Dazu wird  zu den jeweiligen Klausurzeiten (11.5.2020 und 25.5.2020) zu den regulären Übungszeiten die Klausur auf Moodle hochgeladen. Sie schreiben dann die Klausur von Zuhause in Echtzeit. ES stehen Ihnen dafür aber 30 Min mehr zur Verfügung, somit insgesamt 1h 15 min. Zwei Wochen vor der ersten Klausur (am 27.4.2020) findet eine Probeklausur nach demselben Modus statt.


Lehrende

Farsam Salimi


Information

  • Ziele, Inhalte und Methoden:
    Die Anfängerpflichtübung beginnt am Mo den 09. März 2020 und findet wöchentlich statt. Den detaillierten Programmablauf finden Sie unter „Terminübersicht“ auf der Homepage des Strafrechtsinstituts (https://strafrecht.univie.ac.at/). Ziel ist eine Einführung in die juristische Falllösungstechnik anhand des strafrechtlichen Fallprüfungsschemas. Es werden Fälle mündlich besprochen, wobei die Teilnehmerinnen eingeladen sind, sich zur Mitarbeit zu melden. Alle Angaben finden sich rechtzeitig auf der Homepage (https://strafrecht.univie.ac.at/) auf meiner Unterseite. Die TeilnehmerInnen werden gebeten, sich diese herunterzuladen.

    Die Übung kann nur beim Lernen und Verstehen unterstützen. Also lernen Sie regelmäßig mit, bereiten Sie sich für die einzelnen Stunden vor, und wiederholen Sie nach der Übung den durchgemachten Stoff! Dazu finden Sie auch nach der Besprechung jedes einzelnen Übungsfalles eine ausgearbeitete Lösungsskizze zu dem jeweiligen Fall auf der Homepage.
    Inhaltlich beschäftigt sich diese Anfängerpflichtübung ausschließlich mit dem materiellen Strafrecht, und zwar mit dem AT I und dem BT I.

  • Art der Leistungskontrolle/Beitrag der einzelnen Teilleistungen/erlaubte Hilfsmittel:
    Es gibt zwei schriftliche Klausuren. Die Endnote setzt sich zu je 50% aus den Noten der beiden schriftlichen Klausuren zusammen.

    • Erster Termin: 11.5.2020
    • Zweiter Termin: 25.5.2020
    • Ersatztermin [ausschließlich für den Fall, dass der erste oder zweite Termin aus zwingenden Gründen nicht wahrgenommen werden konnte!]: 15.6.2020
    Weitere Ersatztermine werden nicht angeboten.

    Nicht erbrachte Klausuren werden negativ bewertet, sofern keine rechtzeitige Abmeldung von der Übung erfolgte (siehe unten Abmeldung). Überdurchschnittliche Mitarbeitsleitung wird bei der Festsetzung der Gesamtnote positiv berücksichtigt.

    Es besteht Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheit wird durch eine Unterschriftenliste kontrolliert.


  • Mindestanforderungen/Anwesenheit/Mitarbeit:
    Es besteht Anwesenheitspflicht. Bitte beachten Sie, dass das unentschuldigte Fernbleiben angemeldeter Studierender von der ersten UE-Einheit entsprechend § 10 des neuen Satzungsteils Studienrecht zur Abmeldung von der UE führt.
    Zweimaliges Fehlen wird ohne Begründung akzeptiert. Die Anwesenheit wird durch eine Unterschriftenliste kontrolliert.

    Die Endnote setzt sich zu je 50% aus den Noten der beiden schriftlichen Klausuren zusammen.
    Abmeldungen durch den LV-Leiter sind bis zur ersten Klausur möglich. Erfolgt keine rechtzeitige Abmeldung, wird jedenfalls eine Note eingetragen. Nicht mitgeschriebene Klausuren werden negativ gewertet.

  • Prüfungsstoff
    AT I und BT I.

  • Literatur
    Bitte nehmen Sie zu jeder Übungseinheit eine aktuelle Gesetzesausgabe mit! Eine Übersicht zu den empfohlenen Lernbehelfen finden Sie hier.