Erlaubte Hilfsmittel bei der schriftlichen Modulprüfung

Bei der schriftlichen Modulprüfung dürfen als Hilfsmittel unkommentierte Gesetzesausgaben, der Taschenkodex (Lexis-Nexis) sowie die Manzschen Taschenausgaben verwendet werden. Unterstreichungen, Markierungen und bloße Querverweise durch §-Angabe oder Stichwort entsprechend dem Inhaltsverzeichnis sind zulässig. Darüber hinausgehende inhaltliche Anmerkungen sind unzulässig und führen zum Vorliegen eines unerlaubten Hilfsmittels, welches auch abgenommen werden kann. Im Falle des Vorliegens eines unerlaubten Hilfsmittels wird die Prüfungsarbeit nicht beurteilt, ein entsprechender Vermerk im i3v eingetragen.